Suche  

Frosch Sportreisen  

froschsommer3

Bookmarks  

Vergessene Pfade in den Bayerischen Hausbergen:

Vergessene Pfade in den Bayerischen Hausbergen:

PDFDruckenE-Mail
Benutzerbewertung: / 3
SchwachPerfekt 

Rezension bezieht sich auf: Vergessene Pfade in den Bayerischen Hausbergen: 38 außergewöhnliche Touren abseits des Trubels 
Joachim Burghardt (Autor)

vergessene... befinden wir uns mit dem jüngst erschienenen Tourenführer von Joachim Burghardt mit dem bezeichnenden Titel "Vergessene Pfade in den Bayerischen Hausbergen". Anders als beim Vorgänger (Vergessene Pfade um den Königssee) wurde diesmal die Gewichtung mehr auf die Touren selbst gelegt. Diverse Hintergrundinformationen wie Verweise auf historische Bedeutsamkeiten, Sagen oder Ähnliches wird man in diesem Buch vergeblich suchen; dafür aber eine umso genauere und detailgetreuere Beschreibung der einzelnen Routen, welches es dem die Stille und Ruhe liebenden Wanderfreund ermöglicht, die jeweiligen Touren auf eigene Faust und selbstständig nachzugehen.

Der vorliegende Führer umfasst ein Gebiet, das vom Rechelkopf vor den Toren Münchens westlich bis zu den Ammergauer Bergen reicht und im Osten als äußerste Ausläufer die Loferer Steinberge berührt. Dazwischen aber reihen sich herrliche, einsame Pfade im Karwendel oder im Gebiet rings um den Tegernsee. Wiederum bietet uns der Autor einen selektiven Querschnitt durch seine Bayerischen Hausberge, welcher von der einfachen Wanderung auf ruhigen Wiesen- und Waldpfaden bis zur anspruchsvollen, alpinen Tour im Hochgebirge reicht. Die Routen, welche, wie uns der Name verrät, nicht selten im unmarkierten Gelände verlaufen, sind gleichwohl hervorragend beschrieben und können, unter Zuhilfenahme der den einzelnen Routenbeschreibungen stets beigefügten, kleinen Tourenskizzen ohne große Schwierigkeiten beschritten werden - vorausgesetzt, der Tourenfreund wählt die Routen seiner eigenen Erfahrung und seinem eigenen Können gemäß aus. Ein eigener Reiz dieses Tourenführers liegt zweifellos auch in den vielen kleinen, versteckten Details, auf die uns der Autor zuweilen hinweist: auf ein schönes Wegkreuz, auf ein Votivtäfelchen, auf eine schön gelegene Almhütte und Vieles mehr! Und sind es nicht eben gerade jene nicht so vordergründigen Schönheiten, die der Liebhaber vergessener Pfade sucht - jene Schönheiten, welche sich dem Wanderer häufig erst auf den zweiten Blick, dafür aber mit umso tieferem Eindruck, vermitteln? Dieser Brückenschlag ist dem Autor auf vorzügliche Weise gelungen, und wer im Vorgängerbuch vielleicht die wahrhaft vergessenen Pfade etwas vermisst hat, der wird mit diesem Buch dafür mit Gewissheit in vielerlei Hinsicht entschädigt werden!

Dieses Buch kaufen

© 2017 - Copyright © 2016 Outdoor-Aktiv. Alle Rechte vorbehalten.
   
| Freitag, 17. November 2017 ||