Suche  

Frosch Sportreisen  

froschsommer3

Wikinger Reisen  

Bookmarks  

Unsere Tourentipps

Nach Vierzehnheiligen und zum Staffelberg

PDFDruckenE-Mail
Benutzerbewertung: / 130
SchwachPerfekt 

Nach Vierzehnheiligen und zum Staffelberg (11 km)

kletternDas Obermain-Gebiet ist eine alte Kulturlandschaft. Rund um den Staffelberg und auf dem Plateau dieses "heiligen Berges der Franken" siedelten Menschen bereits vor mehr als 5000 Jahren.
Bad Staffelstein liegt mitten im "Gottesgarten am Obermain", am Fuße des Staffelberges, zwischen den Eierbergen im Nordwesten und den Jurahöhen im Süden. Der Staffelberg, das Kloster Banz und die Basilika Vierzehnheiligen bilden das "Dreigestirn" rund um Bad Staffelstein

Von Staffelstein aus lassen sich viele reizvolle Wanderungen unternehmen. Diese Tour führt zur berühmten Basilika Vierzehnheiligen und zum Staffelberg, von wo aus der Blick weit über die abwechslungsreiche Landschaft schweift. Einen Parkplatz findet man am Friedhof von Staffelstein bei der 1000jährigen Linde.

Zuletzt aktualisiert am Samstag, den 18. Januar 2014 um 12:41 Uhr Geschrieben von: Michael Chabowski Sonntag, den 23. Oktober 2011 um 10:08 Uhr
 

Im Hinterlandswald bei Espenschied 14 km (Wispertal imTaunus)

PDFDruckenE-Mail
Benutzerbewertung: / 126
SchwachPerfekt 

Im Hinterlandswald bei Espenschied 14 km (Wispertal imTaunus)

LauksburgDas Wispertal ist ein viel besuchtes Erholungsgebiet mit ländlich guter Gastronomie und schönen Spazierwegen, ein idealer Freizeitbereich mit viel Luft; man spricht nicht umsonst vom freimachenden, angenehmen Wisperwind. Das Tal gilt als eines der schönsten in Deutschland.
Viele landschaftliche Reize bietet diese Wanderung im Tal der Wisper und auf den benachbarten Höhen des hinteren Taunus. Der Weg ist durchgehend mit verschiedenen Markierungen gekennzeichnet. Vom Parkplatz beim Gasthaus Laukenmühle an der Wispertalstraße geht man bis zur Bushaltestelle Lauksburg, von wo der mit einem roten Strich markierte Wanderweg leicht bergan wisperaufwärts führt.
Nach rund 500 m ist der größte Teil der Steigung überwunden, und der Blick auf die umliegende Landschaft wird frei. Ein Stück weiter kann man  im Frühjahr und im Herbst, wenn die Bäume kein Laub tragen, auf der gegenüberliegen-den Anhöhe bereits die Kirchturmspitze von Espenschied sehen, das man gegen Ende der Wanderung durchquert.

Zuletzt aktualisiert am Samstag, den 18. Januar 2014 um 12:41 Uhr Geschrieben von: Michael Chabowski Sonntag, den 16. Oktober 2011 um 10:06 Uhr
   

Von Neustrelitz um den Zierker See

PDFDruckenE-Mail
Benutzerbewertung: / 122
SchwachPerfekt 

Von Neustrelitz um den Zierker See. ( 11 km ) Wanderung

An die Müritz schließt sich im Osten das Neustrelitzer Seen-Gebiet  mit über 300 Seen und Teichen an. Die alte Residenzstadt Neustrelitz liegt am Zierker See, den man auf dieser Wanderung umrundet. Die Tour ist durchgehend grün markiert.

Zuletzt aktualisiert am Samstag, den 18. Januar 2014 um 12:42 Uhr Geschrieben von: Michael Chabowski Samstag, den 20. August 2011 um 10:49 Uhr
   

Schneeschuhwandern rund um den Belchen

PDFDruckenE-Mail
Benutzerbewertung: / 114
SchwachPerfekt 
Schneeschuhwandern rund um den Belchen

holz_spuren02Einer der schönsten Rundwege für zwei Tage beginnt in Schönau. Man folgt zunächst der roten Route, nur anfangs zieht sich der Weg durch den Wald, über Haideck und Ochsenberg bis zur Höhe über Holzinshaus. Ab dort ist es ein aussichtsreiches Gedicht, das sich am Waldrand und über freie, sonnige Flächen bewegt. Geradeaus zieht sich der Weg auf den Belchen, rechts hinab zum nahen Gasthof Multen. Das Haus ist eins, wie man es sIch vom Schwarzwald erträumt, Holzschindelfassade, ein betagter Kachelofen in der alten Gaststube, knarrende Holztreppen, einfach perfekt für eine Nacht in wohliger Wärme.
Zuletzt aktualisiert am Samstag, den 18. Januar 2014 um 12:42 Uhr Geschrieben von: Michael Chabowski Sonntag, den 08. Mai 2011 um 11:13 Uhr
   

Wandern im Tessin 2

PDFDruckenE-Mail
Benutzerbewertung: / 114
SchwachPerfekt 

Wandern im Tessin 2

Durchs Verzasca-Tal

vazaskatalEin Fluss aus Glas, romantische Brücken und zu beiden Seiten hohe Gebirgsketten. Das ist das Val Verzasca.

Nach einer Stunde mit dem Postbus aus Locarno ist Sonogno, der Ausgangspunkt der Wanderung, oben im Val Verzasca, erreicht. Der Weg ist kaum zu verfehlen, denn er führt immer an der Verzasca entlang zurück Richtung Locarno. Über eine Brücke geht's auf die westliche Talseite. Noch strömt der Bach durch ein breites Schotterbett, doch sieben Kilometer später ändert er sein Antlitz. Hinter Brione, wo von rechts das Osola-Tal mündet, macht die Verzasca einen gewaltigen Satz nach unten. Ein riesiger nacheiszeitlicher Felssturz hat den Fluss komplett zugeschüttet und blockiert.

Zuletzt aktualisiert am Montag, den 23. Januar 2017 um 07:58 Uhr Geschrieben von: Michael Chabowski Freitag, den 22. April 2011 um 11:15 Uhr
   

Seite 2 von 9

<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 Weiter > Ende >>
© 2017 - Copyright © 2016 Outdoor-Aktiv. Alle Rechte vorbehalten.
   
| Mittwoch, 20. September 2017 ||